Was macht eigentlich ein Coach?

Die Aufgabe eines Coaches ist es, die Klientin oder den Klienten bezüglich des Coaching-Anliegens neutral und lösungsorientiert zu begleiten.

 

Er ist kein Ratgeber, der seinem Klienten eigene fertige Meinungen oder Lösungen mundgerecht serviert.

 

Vielmehr stellt er viele Fragen. Denn nur wenn ein guter Coach die richtigen, wichtigen Fragen stellt, findet der Klient im Gespräch durch die Einnahme neuer Sichtweisen die Antworten, die eine Lösungsfindung möglich machen. Neben der richtigen Fragestellung beherrscht ein guter Coach auch unterschiedliche Übungen und Methoden, sich dem Problem des Klienten aus verschiedenen Richtungen zu nähern. So befähigt der Coach seinen Klienten dazu, selbst die für ihn passende Lösung durch ein neues hilfreiches Denken oder Verhalten zu implementieren. 

 

Hat Ihnen dieser Blogartikel gefallen? Haben Sie Fragen zu diesem Thema? Nutzen Sie gerne die Kommentarfunktion. 

Kommentare: 1
  • #1

    Markus (Montag, 11 Januar 2021 18:20)

    Danke für die Info, ich dachte immer, ein Coach gibt Ratschläge!